Luna

21.05.2004 - 08.12.2011
 
 

Luna war unsere kleine, laute, grinsende Prinzessin.
Sie war stets gut gelaunt und immer zu Schabernack bereit.
Luna war ein Border-Wachtel Mix,wobei eher der Border vorhanden war.
Sie liebte es mit mir zu arbeiten, wobei es ihr egal war ob wir Unterordnung, Frisbee, Clickern oder Dogdancing machten, sie hatte an allem Spaß.


 Im März 2011 bemerkten wir dann am Hals einen Walnußgroßen Knödel, den ließen wir entfernen und eine Woche später das Horrorergebnis : Malignes Lymphom.
Wir entschlossen uns zu der Chemotherapie im 13 Wochen Protokoll, Luna ließ in der Klinik alles super brav über sich ergehen und auch ging es ihr keinen Tag schlecht während der gesamten Chemo Zeit. Als die Chemo vorbei war fing wieder alles an zu wachsen und wir wollten ihr nicht nochmal eine Chemo zumuten, also haben wir gewartet was kommt. 
Als es ihr dann im Oktober schlechter ging starteten wir eine CortisonTherapie, diese schlug erneut gut an und ihr ging es sofort wieder besser. Aber auch Corti kann kein Wunder bewirken und so kam es dass wir sie am 8.12.11 über die Regenbogenbrücke gehen ließen. 


R.I.P. meine Prinzessin

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) by Anja Schneider